taufe-texte.de

GEBURT / Bekanntgabe: »Kurzmitteilung  »Baby ist da!  »Lustig  »Baby stellt sich vor  »Philosophisch  »Gedichte  »Religiös  Poesiesprüche  »Zeitungsanzeige  »Karte basteln  »GLÜCKWÜNSCHE  »DANKSAGUNGEN  »"Kinder sind"  »GESCHICHTEN  »Grafikvorlagen

 

Traditionelle, poetische Sprüche zur Geburt

Auf der vorherigen Seite finden Sie Verse von Dichtern - auf dieser Seite sind nun Texte, die Poesiealbumversen gleichen. Diese "Gedichte" sind literarisch nicht anspruchsvoll, aber sie sprechen aus der Seele - es ist schlichte Gebrauchspoesie / Gebrauchslyrik. Als solche sind diese Texte und Reime, die zur Geburt eines Kindes geschrieben wurden, sehr passend für Geburtsanzeigen.

• Es ist eine große Verantwortung, sagt die Vorsicht. / Es ist eine enorme Belastung, sagt die Erfahrung. / Es ist das größte Glück, sagt die Liebe. / Es ist unser Kind, sagen wir. / Einzigartig und kostbar.

 

• Es ist das schönste auf der Welt, / wenn man das eigene Kind in den Armen hält. / Nach vielen Monaten Freude und Hoffen, / ist man vor Glück fast wie besoffen. / Wenn diese kleinen Augen durch den Raum sehen, / meint man man könnte sie schon verstehen. / Und wir sind ganz verzückt, / denn da ist uns etwas Schönes geglückt.

 

• Du wirkst noch so verloren, / so zart und winzig klein. / Und doch – seit du geboren / strahlt hellster Sonnenschein; / bis tief ins Herz strahlt er hinein.

 

• Gott schuf die Welt mit grünen Bäumen, / mit hohen Bergen und Seen zum Träumen. / Dann machte er Pause, es fehlte etwas / zum Lachen, zum Singen, zum Tanzen, zum Spaß. / Wer geht in den Wald, um Blumen zu pflücken? / Wen sollen die Berge, die Seen entzücken? / Also schuf Gott die Mädchen, die kleinen, / mit lustigen Locken, mit flinken Beinen, / mit offenen Augen für Wald und Flur, / die liebsten Geschöpfe in seiner Natur. Und als er dann zufrieden sein Werk besah, / da sprach er lächelnd: "Ich wusste es ja, / die Liebe, das Glück, die Sonne, die scheint, / sind in so einem kleinen Mädchen vereint!“

 

• Zwei kleine Füße bewegen sich fort, / zwei kleine Ohren, die hören das Wort, / ein kleines Wesen mit Augen, sie sehen, / zwei kleine Arme, zwei Hände daran, / das ist ein Wunder, wie man sehen kann. / Wir wissen nicht, was das Leben dir bringt, / doch wir werden helfen, dass Vieles gelingt.

 

• Vier Füße, groß bis mittelklein, / gingen lange Zeit allein. / Jetzt gehen bald auf Schritt und Tritt, / zwei winzig kleine Füße mit.

 

• Geht leise! / Es ist müde von der Reise! / Es kommt weit her. / Es kommt vom Himmel übers Meer, / vom Meer den dunklen Weg ins Land, / bis es die kleine Wiege fand. / Geht leise!

• Wenn aus Liebe Leben wird, / erhält das Glück einen Namen. / Und wenn aus dem Kleinsten das Größte wird, / sollen es alle erfahren.

 

Ein Kind, was ist das? / Es ist Glück, für das es keine Worte gibt, / es ist Liebe, die Gestalt angenommen hat, / es ist eine Hand, die zurückführt in eine Welt, / die man längst vergessen hat.

 

• Wie ein Stern am Himmelszelt, / wie eine Kerze, welche die Nacht erhellt, / wie ein kleiner Sonnenschein, so kam am 06.09.2018 / unser Linus in unser Leben herein!

 

• Wir freuen uns auf Kinderlachen, / auf Händchen, die viel Unsinn machen, / auf Füßchen, die gar munter flitzen / und auf Äuglein, / die vor Neugier blitzen.

 

• Neues Leben ist im Haus, / schon sieht die Welt viel schöner aus. / Das Baby soll viel Freude machen, / soll heiter sein, soll immer lachen. / Gesegnet sein mit vielen Gaben /
und eine schöne Zukunft haben.

 

• Mit jedem Menschen ist etwas Neues in die Welt gesetzt, / was es noch nicht gegeben hat, / etwas Erstes und Einziges.

 

• Es ist Liebe, die Gestalt angenommen hat! / Glück, das den Atem nimmt, / Zärtlichkeit, für die es keine Worte gibt.

 

• Noch nie haben wir einen Augenblick sehnlicher erwartet. / Noch nie haben wir einen Augenblick befreiter erlebt. / Noch nie haben wir einen Augenblick tiefer geliebt. / Noch nie haben wir für einen Augenblick tiefer gedankt. / In diesem Augenblick bist Du geboren, / und hast unser Leben reicher gemacht

 

• Wenn Träume Hand und Fuß bekommen / und aus Wünschen Leben wird, / dann kann man wohl von einem Wunder sprechen.

Mehr Möglichkeiten, die Geburt des Babys bekannt zu geben:

1) Kurze Mitteilung der Geburt

2) Sprüche für Geburtsanzeigen

3) Lustige Geburtsanzeige

4) Das Baby stellt sich selbst vor

5) Bekanntgabe mit philosophischem Spruch

6) Bekanntgabe mit religiösem Spruch

7) Dichterworte zur Geburt

8) Volkstümliche Poesiesprüche

9) Gestaltete Geburtsanzeigen

10) Karten zur Geburtsanzeige basteln