taufe-texte.de

LESETEXTE« Segenstexte « Schutzengeltexte«  Mitwirkende  »Taufpaten Texte  »Gute Wünsche  »Fürbitten

Gäste beteiligen sich im Taufgottesdienst

Ein Fest ist dann besonders schön, wenn viele Menschen sich aktiv beteiligen. Das gilt auch für Gottesdienste und insbesondere für die Taufe. Bemühen Sie sich also darum, dass nicht die Geisltichen (Pfarrer / Pfarrerin) allein den Taufgottesdienst gestalten. Finden Sie Menschen aus Ihrem Bekannten- und Verwandtenkreis, die aktiv mitwirken - zum Beispiel bei den Fürbitten, durch das Lesen eines Textes oder das Aussprechen guter Wünsche für das Kind. Auf dieser Seite finden Sie einen Brief mit dem Sie dazu motivieren, sich am Taufgeschehen zu beteiligen!

Freundeskreis um Mitwirkung bitten
Beteiligung macht die Taufe zum Fest!

Brief mit Taufankündigung und der Bitte um kreative Beiträge zur Taufe

Motivieren Sie Verwandte, Freunde und Bekannte, sich an der Feier der Taufe zu beteiligen. Dazu kann ein Brief hilfreich sein, den Sie schon unmittelbar nach der Geburt des Kindes verschicken - jedenfalls sobald Sie sich entschieden haben, Ihr Kind taufen zu lassen.

Brief an Taufgäste - Vorlage

Taufbrief

Sabine & Rolf Eckenhalber
5. Januar 2014

 

Hallo, Ihr Lieben!

Wir sind Eltern geworden!

Ihr wisst sicherlich schon von unserem Glück. Doch wir möchten es Euch auch schriftlich geben:

Unser kleiner Leon Finn hat am 26. Dezember im Marienhospital das Licht der Welt erblickt!

Wir denken daran, im Mai oder April in der Stephanuskirche die Taufe zu feiern. Bis dahin ist noch etwas Zeit und eine Einladung mit den genauen Daten werdet Ihr noch erhalten.

Schon frühzeitig möchten wir uns Gedanken zur Gestaltung der Taufe machen. Wir würden uns besonders freuen, wenn wir Personen finden, die sich an der Gestaltung der Taufe beteiligen.

Wer ist bereit einen Text zu lesen? Wer kann einen Spruch auf ein großes Plakat oder Bettlaken schreiben? Wer mag beim Lesen der Fürbitten mitmachen? Hat jemand musikalische Fähigkeiten, die uns bisher verborgen blieben? Wer spielt ein Instrument und kann unserem kleinen Sascha während der Tauffeier als "Geschenk" ein Ständchen spielen?

Wir warten auf Eure spritzigen Ideen, eure ausgefallenen Vorschläge und kreativen Beiträge.

Lasst uns nicht hängen! Sprecht uns an; auch Eure Anrufe und E-Mails nehmen wir gern in Empfang. Helft uns mit Tipps, damit die Taufe unseres kleinen Lieblings ein besonderes Fest wird.

Wir bauen auf Euch. Besten Dank schon jetzt.

Sabine und Rolf

Mit diesem Brief an Verwandte und Ihren Freundeskreis geben Sie die Geburt bekannt, weisen schon auf die Taufe hin und gewinnen Mitwirkende für die lebendige, vielfältige Gestaltung der Tauffeier - in der Kirche und bei der anschließenden häuslichen Feier daheim!

Weiter: So wird die Taufe zum Fest!

 

Machen Sie Ihre Taufe zum unvergesslichen Fest!

Eine Kindertaufe soll Freude machen!

Manche Taufen sind einfach langweilig. Die Taufgäste schauen oftmals nur zu. Sie singen und beten kaum mit. Mit eigenen Beiträgen wie bringen sie sich schon gar nicht ein. Solche Taufen sind kein wirkliches Fest; sie wirken wie eine Pflichtveranstaltung, die man nur abhakt.

Diese Taufgottesdienste und kirchlichen Messen zur Taufe wirken dann so, als ob sie eine Show der Geistlichen sei, die man betrachtet und über sich ergehen lässt. Natürlich können Priester, Pastoren oder Pfarrerinnen die Lesungstexte, Gebete, den Taufspruch und vieles mehr allein aussuchen und vortragen; doch eine solche „Soloveranstaltung“ hinterlässt einen faden Geschmack. Sie wirkt lieblos.

Beziehen Sie die mehrere Personen in die Gestaltung des Gottesdienstes ein!

Wenn die Gäste dagegen laut mitsingen, innig mitbeten, aufmerksam dabei sind und sich vielleicht sogar mit kleinen Texten beteiligen, wird die Taufe zu einem lebendigen Fest. Bei solchen Tauffeiern erlebt man Liebe Gottes und der Menschen zu einem Kind hautnah und unvergesslich.

Hier auf taufe-texte.de finden Sie daher in den verschiedenen Kapiteln Vorschläge, wie man bei der Ausgestaltung der Tauffeier aktiv mitwirken kann. Sie finden z.B. Biblische Geschichten zum Vorlesen sowie Taufgeschichten und Gedichte. Paten oder Großeltern können Wünsche für das Kind aussprechen oder eine Fürbitte vorlesen. Daher zeigen wir auch Taufwünsche unter "Texte für Taufpaten" und geben eine große Zahl von Formulierungsvorschlägen für Fürbitten.

An Ideen und Textvorlagen zur Taufgestaltung fehlt es also nicht. Doch die Gäste müssen frühzeitig angesprochen und motiviert werden. Beachten Sie dazu den "Brief mit der Bitte um Mitwirkung" weiter oben auf dieser Seite.