taufe-texte.de

Taufkerze«  Taufkleid«  Texte zum Taufwasser  »Biblische Geschichten  »Geschichten  »Gedichte-Lesetexte

Gedichte zum Taufwasser

Gedichte zur Taufhandlung - insbesondere vor und nach dem Eingießen des Taufwassers. Texte, die von Paten oder anderen Personen gelesen werden können

Der dich ruft, ist da!

Zuspruch einer Patentante bzw. eines Patenonkels

Teil I: Direkt vor der Taufhandlung

Der dich beim Namen ruft, kommt in diesem Wasser zu dir. / Wenn du am meisten jemanden brauchst, dann darfst du wissen: Gott ist da. Er ist da, der dich beim Namen ruft. Er ist es, der dich an der Hand hält. Er ist es, der dich in den Arm nimmt. Er ist es, der dich streichelt, der dich an sich drückt. Er ist es, der dich tröstet und trägt. / Wenn du am meisten jemanden brauchst, dann darfst du wissen: Er ist da. Er ist da, der dich beim Namen ruft. Er ist es, der dir Mut zuspricht. Er ist es, der dich durch tiefe Täler und über hohe Berge führt. Er ist es, der dir Licht macht und dich doch vor der Dunkelheit nicht verschont. / Wenn du am meisten jemanden brauchst, dann darfst du wissen: Er ist da. Er ist da, der dich beim Namen ruft.

Teil II: Direkt im Anschluss an die Taufhandlung

Der dich beim Namen ruft, kam in diesem Wasser zu dir. / Damit du das nicht vergisst, werde ich ein Stück deines Lebensweges mit dir gehen. / Ich werde dich erinnern, werde es dir sagen, werde es dir zeigen, werde es dir vorleben: / Er ist da, dein Gott, der dich beim Namen ruft. Geh deinen Weg mit ihm an der Seite!

Die Verse auf dieser Seite können direkt zur Kindtaufe in der Taufkirche vorgetragen werden. Beim schreiben dieser "Taufgedichte" habe ich insbesondere an die Taufpaten gedacht. Doch eignen sich diese Taufgedichte und Taufverse ebenso zum Lesen durch die Eltern, Großeltern, Geschwister, andere Gäste der Taufgesellschaft oder den Pfarrer bzw. die Pfarrerin.

 

Ein weiteres Gedicht zum Taufwasser

Getaucht

Getauft wirst du nun, Menschenkind! / Getaucht wirst du in das Wasser, das Gott uns schenkt, in das frische Nass, das dich lebendig macht, das dich am Leben erhält, das dich durchzieht, das dich keimen lässt wie den Baum am frischen Wasser. / Getauft wirst du nun, damit deine Wurzeln dich halten. / Übergossen wirst du mit dem Geist Gottes, mit Gottes Geist beschenkt. / Gesegnet wirst du mit dem kräftigen Hauch des Lebens, der dich in die Lüfte hebt, der dich lockt, wenn du dich nicht traust, der dich anstößt, wenn Angst dich lähmt, der dich trägt, wenn du müde wirst. / Getauft wirst du nun, Menschenkind, damit deine Flügel dich tragen wie den Vogel im Wind.

Im ersten Teil des Taufgottesdienstes oder direkt bevor das Kind getauft wird, kann der obige Text gelesen werden. Wenn Großeltern bzw. Patentante oder Patenonkel in dieser Weise agieren, zeigen sie, dass sie mit Ihrer Liebe und mit guten Wünschen beim Kind sind. doch auch andere Personen oder die Geistlichen können den Text vortragen.

 

Du wirst deine Wege gehen

In vielen Kirchengemeinden wird das Wasser schon vor dem Gottesdienst in das Taufbecken gegossen. Es befindet sich also schon im Taufbecken, aus dem der Geistliche es mit der Hand oder einem Schälchen schöpft. In besonderer Weise wird die Aufmerksamkeit aber auf das Wasser gelenkt, wenn das Taufwasser erst unter den Blicken der Taufgesellschaft eingeschüttet wird. Dabei kann folgendes "Taufwassergedicht" von einer oder mehreren Personen gelesen werden.

 

Lachen und weinen

Zum Eingießen des Taufwassers kann eine Taufpatin lesen:

Du wirst deine Wege gehen! Die wunderbaren und die, auf denen du dich verwundest. Lachend wirst du sie gehen und weinend. / Vor dir liegen Wege der Freude und Wege der Traurigkeit. / Du wirst deine Wege nie alleine gehen. Der tröstende Gott kommt zu dir durch dieses Wasser. (Etwas Wasser ins Taufbecken gießen!) Du wirst deine Wege gehen! Hoffend wirst du sie gehen und zweifelnd, sicheren Schrittes und auch stolpernd. / Vor dir liegen Wege des Glückes und Wege der Verzweiflung. / Du wirst die Wege nie alleine gehen. Der schützende Gott kommt zu dir durch dieses Wasser. (Etwas Taufwasser eingießen!) Du wirst deine Wege gehen! Voll Erfüllung wirst du sie gehen und voller Sehnsucht, geborgen und oft ganz allein. / Vor dir liegen Wege der Partnerschaft und Wege des Abschieds. / Du wirst deine Wege nie alleine gehen. Der zärtliche Gott kommt zu dir durch dieses Wasser. (Etwas Wasser in das Becken eingießen!) Der allmächtige Gott führt dich an nichts vorbei, aber er begleitet dich mitten hindurch wie durch dieses Wasser. / So wirst du deine Wege gehen. (Etwas Taufwasser eingießen!) Dein Gott begleitet dich durch dein Leben - mitten hindurch. So kannst du nun deine Wege gehen. (Das verbliebene Wasser wird nun aus der Kanne gegossen!)

© Alle Texte dieser Seite wurden von Frank Maibaum für taufe-texte.de / Das Taufbuch geschrieben. Sie dürfen gern für private Zwecke genutzt werden - Die Texte dürfen nicht auf Webseiten übernommen werden.

 

Text zum Lesen direkt zur Taufe oder bei der anschließenden privaten Tauffeier

Ein neuer Mensch

Durch das Wasser der Taufe wirst du ein neuer Mensch, ein Leben lang. / So segne mit liebevollen Gedanken; mit guten Wünschen spare nicht. / Hoffe für die Bedrückten; gegen das Böse erhebe dein Wort. / Den Argwohn verbreite nicht; finde eine Entschuldigung für die Verurteilten. / Deinen freundlichen Blick lass hervorschauen; dein Lächeln verschenke reichlich. / Zur Offenheit löse dich; deine Hand werde leicht für die gute Tat. / So alt dies alles scheint, es ist stets neu, weil du damit immer wieder Hoffnung schaffst. Dein Gott gebe dir dazu die Kraft, ein Leben lang.

 

P.S.: In der Kirchengemeinde Oldenburg hat es Tradition, dass jemand aus der Taufgesellschaft einen Text am Taufbecken liest. Die Gemeinde hat dazu eine pdf-Datei mit Lesungen am Taufbecken ins Netz gestellt.

Mehr Lesetexte für Taufpaten / Großelern u.a.

Taufgedichte

Segenstexte zur Taufe

Gute Wünsche für den Täufling

Schutzengeltexte zur Taufe

Lesetexte für Paten

Versprechen der Paten

Pate nicht in Kirche

Brief an Patenkind

Beten für das Kind

• Gedichte zum Eingießen des Taufwassers

Lesetexte zur Bedeutung des Taufkleids

Gedichte zur Bedeutung der Taufkerze

Extra Kapitel:

10 Schutzengel & Texte