taufe-texte.de

GEBURT / »BEKANNTGABE Danksagungen  »GRAFIKEN / BILDER / GESCHICHTEN  »GESCHENKE  »DAS TAUFBUCH

DANK FÜR BABYGLÜCKWÜNSCHE - Seite 3/3

⇒ 1 Danksagungen - Texte

⇒ 2 Tipps zum Bedanken

Ratgeber: Online-Kartendruck

 

Ratgeber: Dankeskarten online gestalten

Dankeskarten nicht vergessen

Kartengestaltung vorbereiten

Druckanbieter vergleichen und testen

Wie gestaltet man Karten?

Wie verschickt man besondere Karten?

An Dankeskarten denken!

Wenn die Taufe ein gelungenes Fest war und langsam wieder Ruhe einkehrt, dann ist es Zeit, sich über einen gekonnten Abschluss Gedanken zu machen.

Familie und Freunde haben dem Täufling zur Seite gestanden, gemeinsam mit ihm gefeiert und natürlich meist auch schöne Geschenke mitgebracht. Für die Familie war es ein tolles Fest, für die Gäste ebenfalls. Da darf es ruhig eine schöne Dankeskarte sein.

Dankeskarten haben eine Tradition, nicht nur bei der Taufe, sondern auch nach der Geburt oder nach der Hochzeit. Sie sind nur in Ausnahmefällen durch E-Mails, SMS oder WhatsApp zu ersetzen. Eine liebevoll gestaltete Karte drückt aus, dass man wirklich dankbar für die Teilnahme ist und auch nach dem Fest noch an die Gäste denkt. Zudem ist eine solche Karte eine tolle Erinnerung. Für die Gestaltung von Dankeskarten gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Anbieter, wie karten-paradies.de beispielsweise, stellen Bilder, Textvorlagen und die nötige Gestaltungssoftware zur Verfügung.
Falls Ihr eine Druckerei mit euren Drucksachen beauftragt, so gebt die Danksagungskarten gleich zu Beginn mit den Einladungen zur Taufe in Auftrag. Ihr könnt so vielleicht einen günstigen "Paketpreis" bzw. Mengenrabatt für alle eure Drucksachen erhalten.

 

Die Kartengestaltung gut vorbereiten!

Einige kleine Aufgaben müsst Ihr erledigen, bevor Ihr euch für eine Druckerei entscheidet und euch an die Online-Gestaltung der Karten macht. Eine gute Vorbereitung verhindert Enttäuschungen.

 

1) Fotos auswählen und ordnen

Die Online-Druckereien bieten zahlreiche Vorlagen - einschließlich einer Auswahl von Bildmotiven. Doch sicherlich möchtet Ihr eigene Fotos auf die Karte nehmen. Vielleicht habt Ihr auch Grafiken gefunden, die Ihr für die Gestaltung der Taufdrucksachen nutzen möchtet.

Legt die Fotos und Bildmotive in einen Ordner des PCs. Prüft die Qualität der Fotos. Optimiert die Fotos wenn nötig - beseitigt z. B. "rote Augen".

Das Gestaltungsprogramm der Online-Druckerei wird euch auffordern, eure Bilder hochzuladen. Sind diese gemeinsam in einem Ordner, so fällt die Suche leicht. Üblicherweise könnt Ihr die Bilder dann per drag & drop in eure Druckvorlage einfügen.

 

2) Texte formulieren und bereit legen

Sicherlich möchtet Ihr eigene Dankestexte und Kommentare zu den Bildern in die Karte einfügen. Der Onlineeditor wird euch die Möglichkeit bieten, dass Ihr eigene Texte eintippen könnt.

Besser ist es aber, dass Ihr die Texte vorher schreibt und wie die Bilder in einem Ordner eures PCs speichert. Überprüft die Rechtschreibung.

Zur Kartengestaltung braucht Ihr den Ordner mit euren vorbereiteten Dankestexten nur aufzurufen. Markiert / kopiert die Texte und fügt sie ein.

Jetzt schon an die Taufe denken!

Taufe vorbereiten und Mitgestalten

Blick ins Taufbuch

 

Online-Druckerei testen und auswählen!

Einige Onlinedruckereien sind seit Jahren auf dem Markt und ständig kommen weitere hinzu, die versuchen die Gunst der Kunden zu gewinnen. Der damit verbundene Konkurrenzdruck hat den Vorteil, dass kein Druckanbieter es sich leisten kann, schlechte Qualität zu liefern. Doch es gibt Unterschiede, die Ihr beachten solltet.

Die Anbieter unterscheiden sich weniger im Preis. Mit etwa 1,60 bis 2,-- Euro müsst Ihr pro Faltkarte rechnen, je nach Anzahl der bestellten Karten - bei höheren Auflagen wird es günstiger. Natürlich wird zumeist eine Mindestabnahme verlangt. Die Unterschiede liegen eher in der Handhabung der Gestaltungsprogramme, im Ausmaß der angebotenen Vorlagen und der Bildmotive sowie der Erreichbarkeit per E-Mail oder Telefon.

 

Achtet auf Folgendes

Hier sind einige Punkte, die für das Gestalten und Drucken von Babykarten von Bedeutung sind. Ihr könnt diese Punkte schnell überprüfen. Vergleicht jedenfalls zwei/drei Anbieter!

Taufe-texte.de hat zu Testzwecken bei zehn Online-Druckereien Karten bestellt und die Druckanbieter verglichen. Dabei war uns wichtig: Übersichtlichkeit des Onlineeditors (Gestaltungsprogramm), Vielfalt und Kreativität der Motive, Erreichbarkeit der Hotline, Lieferzeit, Qualität der Druckergebnisse, Musterset und Preis der einzelnen Karten:

Test: Online-Druckanbieter Taufe

 

Wie die Farben eurer bestellten Karten endgültig aussehen und wirken, hängt auch vom gewählten Papier ab. Wenn euch genug Zeit bleibt, so bestellt ein Druckmusterbuch, anhand dessen Ihr die Farbwirkung erkennt.

Achtung: Wartet mit der Gestaltung der Karten nicht bis zum letzten Moment. Startet durchaus schon fünf Wochen bevor Ihr die Karten benötigt mit den Vorbereitungen (Auswahl der Bilder & Texte und der Druckerei). Vier Wochen vorher solltet Ihr schon einen Probedruck in Auftrag geben. Die frühzeitige Vorbereitung hilft, Stress und Enttäuschungen zu vermeiden.

 

Die Online-Gestaltung der Dankeskarten

Wenn die Gestaltung zumindest im Kopf steht, dann geht es an die Umsetzung der Dankeskarten. Hier braucht Ihr keine Bedenken haben, wenn Ihr noch nie online eine Karte zusammengestellt habt. Ein gutes Gestaltungsprogramm wird euch führen, und das in wenigen Schritten:

1. Entscheidet euch für eine Karte und eine Farbe

Welche Farbe soll die Grundlage für die Dankeskarte sein? Und welche Form soll die Karte haben? Diese Fragen stehen ganz am Anfang und sind natürlich eine Frage des Geschmacks.

2. Bilder hochladen

Anschließend habt Ihr die Gelegenheit, die bereits ausgewählten Bilder hochzuladen und auf der Dankeskarte anzuordnen. Bilder können auf der Frontseite oder auch im Innenbereich und auf der Rückseite einen Platz finden. Neben Fotos bieten sich Zeichnungen oder einfache Bilder an, wie von Tieren oder auch Zeichnungen von Teddys.

3. Der Text

Ihr habt sicherlich schon ein paar Zeilen aufgeschrieben, mit denen Ihr euren Dank zum Ausdruck bringt. Diesen Text tippt nun ein oder besser: Fügt ihn ein (kopieren - einfügen), falls Ihr ihn schon vorgeschrieben habt. Schön ist, wenn auch ein geistreiches Zitat die Karte ziert.

4. Der Druck

Zum Abschluss wird die Karte noch in Druck gegeben und in der gewünschten Menge bestellt.

 

So verschickt man Dankeskarten

Egal ob als einfache Postkarte oder als Faltkarte: Besondere Karten verschickt man im Umschlag!

Nutzt ein schönes Couvert aus edlem Papier!

Wenn es ein farbiges Briefcouvert ist, so muss die Anschrift auf einen weißen Adressaufkleber geschrieben sein - das sieht nicht nur besser aus, sondern die Post verlangt es so - weil die Automaten es so besser lesen können. Anschrift und Absender schreibt mit der Hand.

Wählt besondere Briefmarken

Verschönert eure Dankespost auch Äußerlich! Klebt also nicht die 08/15 Briefmarke auf. Erkundigt euch, welche Sondermarken oder auch Wohlfahrtsmarken mit schönem Motiven gerade angeboten werden. Lasst euch bei der Post / Postagentur beraten!

Schickt den Dank an jeden Taufgast!

Die Dankeskarte wird gern als Erinnerung an das besondere Ereignis aufgehoben. Schickt also auch den Personen eine Karte, bei denen Ihr euch schon mündlich bedankt habt!

Legt einen individuellen Dankestext der Karte bei!

Es gibt sicherlich einige Gäste, bei denen Ihr euch besonders bedanken solltet! Das sind z. B. Menschen, die mithalfen die Tauffeier vorzubereiten oder zu gestalten und Gäste, die ein Geschenk machten. Ein besonderer Dank gebührt auch den Taufpaten. Falls Ihr Karten drucken lasst (also mit einheitlichem Dankestext) so legt noch ein Zettelchen mit persönlichen, individuellen Worten hinzu.

Mehr:

Taufe: Dankestexte

Geburt: Dankestexte

Taufe: Grafiken / Bilder