taufe-texte.de

12 Kreative Ideen für die Feier der Taufe - Tipp 2

Gäste bringen je eine Blume - daraus entsteht ein bunter Strauss!

Weiter: Nächster Tipp

Blumenstrauss aus Wildblumen
Aus den mitgebrachten Blumen entsteht ein bunter Strauß.

Bittet die Gäste, je eine Blume zur Taufe mitzubringen. Die Blumen werden dann zu Beginn des Gottesdienstes bzw. während der Tauffeier daheim eingesammelt und zu einem Strauss gesteckt.

Sprecht mit den zuständigen Geistlichen über diese Idee. Die meisten Blumen werden dazu schon vor Beginn der Messe (Gottesdienst) abgegeben. Eine Person aus dem Familien- oder Freundeskreis formt daraus einen bunten Strauß, der nun auf dem Altar steht. Einige Blumen (z. B. die der Taufpaten) werden allerdings erst im ersten Teil des Gottesdienstes, unter den Augen aller Gäste, zum Altar gebracht.

Der Bunte Blumenstrauß: ein Zeichen für die Vielfalt der Wünsche und den reichhaltigen Segen Gottes

Der bunte Strauß gibt dem Pfarrer (Pastor) bzw. der Pfarrerin bestimmt Anlass, in der Ansprache (Predigt) einige Sätze dazu zu sagen. Er (Sie) wird darauf hinweisen, dass man in der Vielfalt der Blumen die Vielfalt der guten Wünsche sieht, die man für das Kind mitgebracht hat. So vielfältig sind auch die Hoffnungen, die jeder für das Kind im Herzen trägt. So bunt und reichhaltig wie der Blumenstrauß ist der Segen Gottes - allerdings dauerhafter.

 

Die Blumen mit einem solchen Brief erbitten

Folgender Brief kann der schriftlichen Einladung zur Taufe schon beigelegt werden!

Hallo, Ihr Lieben!
Am 6. Mai wird unsere kleine Franziska getauft.
Der beiliegenden Einladung fügen wir noch diesen Wunsch an:
Nach einem alten, fast vergessenen Brauch bitten wir unsere Gäste, jeweils eine Blume zum Gottesdienst mitzubringen.
Wir erhoffen uns, dass aus den einzelnen Blüten ein großer, bunter, vielfältiger und aussagekräftiger Strauß wird.
Eine einzelne Blume - gern eine selbst gepflückte - genügt also. Wir sind gespannt auf das Ergebnis. Jede einzelne Blüte ist dann ein guter Wunsch für unseren kleinen Liebling.
Bis dann
Helen und Bernd

 

Wer schmückt den Taufaltar mit Blumen?

Findet die Taufe während des üblichen Gemeindegottesdienstes statt, so wird die Küsterin (der Mesner, Kirchendiener) für Blumen sorgen. Bei gesonderten Taufgottesdiensten liegt es oftmals bei den Tauffamilien, den Blumenschmuck bereit zu stellen.

P. S.: Es ist eine neuere Entwicklung, dass zum Gottesdienst und zur Heiligen Messe die Kirchendiener (Küster / Küsterin / Mesner) den Altar mit Blumen schmücken. Es war früher üblich dass die Gottesdienstbesucher Blumen zur Kirche brachten. Sie nahmen diese aus ihren Gärten oder pflückten sie am Wegesrand. Dieser Brauch wird leider kaum noch gepflegt. Auf unserer Website zur Hochzeitsplanung steht mehr über diesen Brauch. Auf diese Weise kann nämlich ebenso ein aussagekräftiger, bunter Blumenschmuck für den Hochzeitsaltar entstehen.

Weiter: Nächster Tipp

Mehr Themen:

Taufpaten finden

Taufsprüche

Lieder zur Taufe

Ablauf der Taufe

Taufkerze

Taufkleid

Taufsymbole

Grafiken / Motive